Sommer in der Hochrhön

Gerade an einem heißen Hochsommertag empfiehlt sich ein Ausflug auf den Berg!

Wenn im Sommer die Hitze in den Städten unerträglich wird, ist ein Besuch auf Hessens höchstem Berg eine sinnvolle Alternative zum Freibad.

Hier oben in fast 1000 Metern Höhe liegen die Temperaturen immer ein paar Grad unter den Rekordwerten drunten im Flachland. Zusätzlich sorgt oft ein angenehmes Windchen für Kühlung auf dem aus allen Richtungen frei angeströmten Berg.

Ebenfalls zur Abkühlung sehr zu empfehlen: Im Hotel Deutscher Flieger bekommen Sie köstliches Eis aus der Eisheiligen-Eismanufaktur!

Manche sagen scherzhaft: „Der Sommer ist die schönste Woche in der Rhön.“ Dabei hat gerade die Wasserkuppe deutlich mehr Sonnenstunden als zum Beispiel Kassel oder Frankfurt. Und das sensationelle Gipfelpanorama in Richtung Westen bietet immer wieder Gelegenheiten, ergreifende Sonnenuntergänge zu genießen.

Hochsommer auf der Wasserkuppe

Die vielen Sommer-Freizeitaktivitäten haben jetzt Hochsaison: Die Segelflieger, Modellflieger und Gleitschirmflieger ziehen ihre Kreise in der Thermik. Die Sommerrodelbahnen laden zu rasanten Abfahrten an der Märchenwiese ein. Auch die Holzkugelbahn und der Kletterwald sind bei Kindern sehr beliebt.

Beim E-Bike-Verleih Wasserkuppe bekommen Sie das passende Gefährt, um die abwechslungsreiche Landschaft bequem und trotzdem sportlich zu erkunden.

Große und kleine Sehenswürdigkeiten

Viele große und kleine Sehenswürdigkeiten locken jetzt Spaziergänger und Wanderer hinaus in die Natur: Das Radom und der höchste Punkt Hessens, das berühmte Fliegerdenkmal, der steil aufragende Pferdskopf

Auch für Freunde der Natur- und Landschaftsfotografie ist die Wasserkuppe ein perfekter Ort für außergewöhnliche Aufnahmen. In lauen Sommernächten kommt die geringe Lichtverschmutzuung hier im „Sternenpark Rhön“ Astrofotografen zugute.

Und wenn Sie einfach nur einen entspannten Urlaub genießen möchten, dann bieten die Ferienhäuser im Feriendorf Wasserkuppe die perfekte Unterkunft – auf Wunsch mit eigener Sauna und Außenwhirlpool!

Sommer-Wandertipp: Hochrhöner®-Extratour „Rotes Moor“

Diese Tageswanderung führt Sie durch mehrere Naturschutzgebiete zwischen dem Heidelstein auf der „Langen Rhön“ und der Wasserkuppe, darunter auch das besonders sehenswerte Rote Moor:

Rotes Moor: Morsee
  • Dauer: 6,0 Stunden
  • Länge: 18,1 Kilometer
  • Erlebniswert: Hoch
  • Höchster Punkt: 924 Meter über NN
  • Höhenmeter: Aufstieg 469 Meter
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Tourenart: Rundtour, Tagestour
  • Wegweisung: Rotes „R“ auf weißem Grund
  • Start: Parkplatz Moordorf, alternativ: Parkplatz Moorwiese, Parkplatz Schornhecke